Sicherer Kauf auf Rechnung!
Kampffisch männlich "super-delta xl" - Betta splendens

Kampffisch männlich "super-delta xl" - Betta splendens

3 beantwortete Fragen
9,99* 10,99 *
-9% -1,00 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar, Express möglich Expresslieferung

Mehr als 20 Artikel auf Lager

Sofort lieferbar, Express möglich Expresslieferung

Garantierter Versand morgen, 26.09. wenn Sie innerh. 27 Std. 3 Min. bestellen.¹
Auf Meiner Merkliste gespeichert | zur Merkliste
Produktinformationen

Der Super Delta XL Kampffisch ist eine tolle Zuchtvariante des berühmten Kampffisches. Kampffische erfreuen sich mit ihren bunten Farben und der sehr einfachen Haltung schon lange großer Beliebtheit in der Aquaristik. Ursprünglich stammt der Betta splendens aus sauerstoffarmen Gewässern asiatischer Reisanbaugebiete, sowie stehenden und fließenden Süßgewässer zwischen den Inseln um Bali bis nach Indonesien über die mailaiische Halbinsel nach Laos, Vietnam, Myanmar, Thailand und Kambodscha. Seine einfache Zucht und die eher geringen Haltungsansprüche tragen wesentlich zu immer neuen Farben und Zuchtformen dieser Labyrinthfische bei. Als strikter Einzelfisch weist er einen unglaublich tollen Charakter auf und wird schnell zum neuen Familien-Liebling.

Hauptsächlich in der Farbe und der Beflossung unterscheiden sich die Geschlechter der Kampffische. Zwar weisen die Weibchen eine deutliche Laichpapille auf, aber grade bei jungen Tieren kann diese teilweise schwer erkannt werden. Bei hellen Kampffischen ist der dreieckige Eiansatz der Weibchen deutlich zu erkennen, der den Männchen fehlt. Auch bleiben ihre Flossen wesentlich kürzer und die Farben etwas hinter der Farbenpracht der Männchen zurück.

Kampffische sind Schaumnestbauer, bei denen das Männchen an der Wasseroberfläche ein solches Nest erbaut. Lediglich zur Paarung, sofern beide Tiere dazu bereit sind, werden sie zusammen geführt. Eine erhöhte Fütterung mit großem Lebend- oder Frostfutter erhöht den Paarungswillen. Der eigentliche Akt findet eng umschlungen statt, wobei die Eier des Weibchens zu Boden fallen. Diese sammelt das Männchen mit dem Maul ein und spuckt sie anschließend in den Schaum. Danach sollte das Weibchen entfernt werden, da es Gefahr läuft, vom Männchen vertrieben und möglicherweise verletzt zu werden. Nach ungefähr 2 tagen schlüpfen die ersten Larven, die noch senkrecht an den Scheiben oder Wasserpflanzen hängen und sich von ihrem Dottersack ernähren. Nach weiteren 2 Tagen steigen sie zur Wasseroberfläche auf und atmen das erste Mal atmosphärischen Sauerstoff- jetzt ist ihr Labyrinthorgan entwickelt. Sie können nun mit Infusorien oder sehr frisch geschlüpften Nauplien angefüttert werden. Das Aquarium sollte konstant 27°C warm sein und mit einer Abdeckscheibe abgedeckt sein, die zwar einen Sauerstoffaustausch zulässt, aber auch die Luft zwischen Scheibe und Wasseroberfläche erwärmt. Eine zu kühle Umgebungstemperatur kann zu Entzündungen führen, was mit einer der Gründe eines vorzeitigen Versterbens darstellt. Eine gute Wasserhygiene des Aufzuchtaquariums ist unabdingbar.

In einem Gesellschaftsaquarium wird der Kampffisch ein Revier von 30-40 cm und mehr beanspruchen, das er regelmäßig kontrolliert. Die strikte Einzelhaltung ist für den Kampffisch hingegen optimal, er lässt sich prima in einem 60 Liter Aquarium mit dichter Bepflanzung und teilweise schattigen Ecken halten. Da er keine grelle Beleuchtung und Reflektionen mag, sollte der Bodengrund dunkel gehalten werden. Da die Tiere teilweise springen, aber auch da sie an der Wasseroberfläche atmen, sollte das Aquarium abgedeckt sein, damit die Umgebungsluft warm genug ist. Nicht zuletzt kann sich auch der erwachsene Kampffisch erkälten, wenn die Umgebungsluft zu kühl ist. 26°C Wassertemperatur sollte nicht dauerhaft unterschritten werden. Die Wasserwerte dürfen weich bis mittelhart sein. Besondere Technik benötigt der Kampffisch nicht.

Kampfische ernähren sich von Anfluginsekten und Kleinstkrebsen, sodass die Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen nur funktioniert, wenn das Aquarium sehr gut bepflanzt ist. Zwar wird man die Garnelen dann kaum zu Gesicht bekommen, auch ist es möglich, dass ihr Nachwuchs und stellenweise sie selbst aufgefressen werden. Empfehlenswert ist diese Kombination daher eher nicht. Zwergkrebse neigen dazu, ihnen in die Flossen zu zwicken.

Als Fleischfresser lassen sich Kampffische gut mit einem für sie konzipierten weichen Granulatfutter füttern. Hin und wieder können sie mit größerem Lebendfutter oder Frostfutter wie Artemia und weißen Mückenlarven verwöhnt werden. Einige fressen es sogar aus der Pinzette.

Unsere Futterempfehlung: Das Softgranulat NatureHolic Bettafeed wurde in seiner Zusammensetzung auf die Bedürfnisse von Kampffischen und andere Fleischfressern optimiert. Dabei brauchen Kampffische jedoch nicht nur rein tierische Proteine. Ein geringer Anteil an pflanzlichen Stoffen imitiert den Darminhalt der Beutetiere, mit dem die schönen Bettas in der Natur schließlich doch einen gewissen Anteil an Pflanzennahrung zu sich nehmen. Knoblauch Extrakt wirkt dabei kräftigend und kann das Immunsystem unterstützen und auch gegen Parasiten stark machen.

Unsere Pflanzen-Empfehlung: Verwenden Sie für die Bepflanzung NatureHolic InVitros. Diese sind frei von Schnecken, Planarien und sonstigen unerwünschten Mitbewohnern. Ebenso frei von Algensporen, Bakterien und Pilzen.

Expertentipp: Wir empfehlen bei der Fischhaltung das NatureHolic 3 Phasen Liquid. Das Pflegeset bietet den besten Rundumschutz für Ihre Tiere. Es gewährleistet optimale Bedingungen für die erfolgreiche Zucht und Haltung.


Kundenfragen und -antworten
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
3  beantwortete Fragen

Kampffisch männlich

Artikel:
Kampffisch männlich "super-delta xl" - Betta splendens

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

02.06.2020 Frage: "Guten Tag, ist es möglich sich einen Kampffisch bei Ihnen vor Ort anzuschauen?"

von Lou (Aquascape)
Antwort
von Lou (Aquascape)

Wir sind ein reiner Onlineshop, daher ist das leider nicht möglich.

Liebe Grüße, Lou

23.06.2020 Frage: "Hallo, mit welchen anderen Fischen wäre den eine Vergesellschaftung möglich?"

von Lou (Aquascape)
Antwort
von Lou (Aquascape)

In einem Gesellschaftsaquarium, das entsprechend groß sein sollte kannst du ihn mit anderen kurzflossigen Fischen vergesellschaften, achte aber darauf, dass es keine anderen Labyrinther sind.

Liebe Grüße, Lou

05.03.2021 Frage: "Kriegt man genau das Tier auf dem Bild ? "

von Lou (Aquascape)
Antwort
von Lou (Aquascape)
Da sie Individuen sind, ist das ein Beispielbild des Fisches, den du bekommst. Er wird aber ähnlich sein. Liebe Grüße, Lou
Kundenbewertungen
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
0 Bewertungen
Für diesen Artikel liegen noch keine Bewertungen vor Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Kunden kauften auch
Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!