Sicherer Kauf auf Rechnung!

Zwergbärbling - Boraras maculatus

11 beantwortete Fragen
3,99* 4,99 *
-20% -1,00 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar, Express möglich Expresslieferung

Mehr als 20 Artikel auf Lager

Sofort lieferbar, Express möglich Expresslieferung

Garantierter Versand heute, 07.07. wenn Sie innerh. 7 Std. 21 Min. bestellen.¹
Auf Meiner Merkliste gespeichert | zur Merkliste
Wird oft zusammen gekauft
Gleich mitbestellen!
Produktinformationen

Der Zwergbärbling (Boraras maculatus) lebt auf Sumatra überwiegend in stehenden und sehr langsam fließenden stark verkrauteten Gewässern. Ihre geringe Größe von nur 2-3 cm, ihr sehr kleines Maul und ihre Präferenz für Weichwasser mit einem pH Wert von maximal 7 macht sie zu einem beliebten Beifisch für Bienengarnelen, Tigergarnelen und andere Weichwassergarnelen. Ein 60 cm langes Standardaquarium reicht zur Haltung eines kleinen Schwarms von 10 Zwergbärblingen aus. Sehr eindrucksvoll wirkt jedoch ein Schwarm von 30-40 dieser Rasbora in einem größeren gut bepflanzten Aquarium.

Boraras maculatus hat eine rötliche Grundfarbe und zeigt drei schwarze Flecken: einen in der Körpermitte (von einem leuchten orangeroten Rand umgeben), einen am Ansatz der Afterflosse und einen am Ansatz der Schwanzflosse. Die Rückenflosse, Schwanzflosse und die Afterflosse weisen rot leuchtende Punkte auf.

Der Zwergbärbling Boraras maculatus ist ein geselliger kleiner Fisch und braucht die Sicherheit, die ein Schwarm Artgenossen ihm bietet. Eine Mindestgruppengröße von 10 Exemplaren ist Bedingung.

Dieser Minifisch lässt sich gut mit etwa gleichgroßen anderen Bärblingen vergesellschaften und passt auch sehr gut zu Zwerggarnelen. Selbst kleine Jungtiere werden kaum gefressen. Mit Zwergkrebsen dagegen sollte man diese kleinen wuseligen Nanofische im Aquarium nicht vergesellschaften, da sich Boraras maculatus gern in den Pflanzen auch in Bodennähe aufhält, würden die Fischchen von den Krebsen erbeutet.

Der Zwergbärbling lässt sich mit fein geriebenem Flockenfutter oder Granulatfutter ernähren, lieber frisst er jedoch sehr kleines Frostfutter oder Lebendfutter wie Pantoffeltierchen, Artemianauplien, Cyclops, Rädertierchen, Essigälchen, Mikrowürmchen oder Bananenwürmchen.

Die Nachzucht des Zwergbärblings gilt als sehr schwierig. Die Fische laichen in weichem, huminstoffhaltigem Wasser, sie sind aber nicht sehr produktiv. Die Elternfische sollten direkt nach Paarung und Ablaichen aus dem Zuchtaquarium gefangen werden, weil sie die Eier fressen würden. Die wirklich winzigen Jungfische werden zunächst mit Infusorien aufgezogen. Später können sie auch Artemianauplien fressen.


Kundenfragen und -antworten
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
11  beantwortete Fragen

Zwergbärbling - Boraras maculatus

Artikel:
Zwergbärbling - Boraras maculatus

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

19.02.2020 Frage: "Hallo! Welches Futter empfehlen Sie für diese Fischart aus Ihrem Shop?"

von Lou (Aquascape)
Antwort
von Lou (Aquascape)

Du kannst sie mit unserem NanoFeed füttern.

Lieeb Grüße, Lou

08.09.2020 Frage: "Wie lange sind die Tiere verpackt und versendet bis sie beim Käufer sind. "

von Lou (Aquascape)
Antwort
von Lou (Aquascape)
Maximal 24 Stunden

21.01.2021 Frage: "Hallo. Ist es ratsam bei den Kleinen auch einen Fastentag einzulegen? Mit freundlichen Grüßen Silke Nitschmann "

von Lou (Aquascape)
Antwort
von Lou (Aquascape)
Da die Tiere auf Grund Ihrer geringen Größe, keine Reserven haben, füttern wir hier täglich.
Weitere Kundenfragen anzeigen
Kundenbewertungen
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
0 Bewertungen
Für diesen Artikel liegen noch keine Bewertungen vor Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!