Sicherer Kauf auf Rechnung!
Nächster Versand in
:
:
 ¹
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-75%
DEAL!
  • Tage
  • Std.
  • Min.
  • Sek.
-25%
VIDEO
-5%
-69%
VIDEO
1 von 2

Algenfresser für dein algenfreies Aquascape

Algen sind im Aquascape immer ein Riesenthema, und viele Aquarientiere werden als Algenfresser angeboten. Auch bei diesen Funktionstieren muss man jedoch auf die Mindestgröße des Aquariums und die Ansprüche an die Wasserwerte achten. Rüsselbarben in 30 Litern sind genauso tierschutzwidrig wie Ohrgitter Harnischwelse oder Rennschnecken in zu frischen Aquarien, wo sie dem Hungertod preisgegeben wären.
Gegen sinnvoll und mit Verstand eingesetzte Garnelen, Schnecken und Fische gegen Algen im Aquascape ist nichts einzuwenden - jedoch sollte man der Ursache des Algenproblems besser auf den Grund gehen und nicht einfach nur Tiere dagegen einsetzen.

Schnecken und Welse
Nicht alle Algenfresser sind gegen alle Algenarten gleich sinnvoll. Aufwuchs fressende Schnecken wie Rennschnecken und Geweihschnecken sowie Aufwuchs fressende Welse wie Ohrgitter Harnischwelse kümmern sich mit Leidenschaft um grüne Algenbeläge auf den Aquarienscheiben und auf dem Hardscape, gegen Fadenalgen sind sie jedoch machtlos. In frisch eingerichteten Aquarien finden sie noch nicht genügend Aufwuchs Algen und sind deshalb oft zum Verhungern verdammt. Die Anwesenheit von Fadenalgen heißt übrigens nicht, dass diese Aufwuchsfresser genügend Futter finden!

Garnelen und Welse / Schmerlen / Barben
Auch Zwerggarnelen wie Neocaridina davidi, also die bekannten Red Sakura, Yellows, Blue Dream und wie sie alle heißen, fressen gerne Aufwuchs und junge Algen, die gerade erst gekeimt sind. Lange Fadenalgen sind ihnen zu hart, sie werden von Zwerggarnelen nicht angerührt.
An Fadenalgen müssen deshalb andere Algenfresser ran, zum Beispiel Amanogarnelen und Rüsselbarben, auch manche Algen fressenden Schmerlen - hier musst du aber bitte unbedingt die empfohlene Aquariengröße beachten! Diese Tiere gehören nicht in Nanoaquarien und auch nicht in kleine Standardbecken.
Pinselalgen werden jedoch häufig auch von diesen Algenfressern verschmäht. Jeder Pinselalgenfresser geht übrigens besser an die harten Pinselalgen, wenn man sie zuvor mit etwas Easy Carbo oder Wasserstoffperoxid ansprüht und dadurch zum Absterben bringt. Die Reste sind weicher und werden viel lieber abgezupft, dann auch von den Amanogarnelen und anderen Algenfressern, die harte größere Algen fressen.
Alles in allem sind die wirbellosen Algenfresser wie Schnecken wie Rennschnecken, Napfschnecken und Geweihschnecken (aus den Gattungen Neritina, Clithon und Vittina), Zwerggarnelen und Amanogarnelen ebenso wie Algen und Aufwuchs fressende Fische eher zur Unterstützung da. Um die Ursache von Algen im Aquascape zu bekämpfen, eignen sie sich nicht. Die liegt in der Regel an einem Ungleichgewicht von Nährstoffen, Licht und dem verfügbaren CO2. An diesen Faktoren musst du etwas verändern, um die Algen dauerhaft in den Griff zu bekommen.

Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!